Ars Bellica

Die Kunst des Krieges

Auf den fairen und freundlichen Umgang mit dem Mitspieler ist stets zu achten. Beide Spieler bestreiten das Spiel gemeinsam und versuchen dieses fair und freundlich zum Ende zu bringen. Dazu gehört auch ein freundlicher Umgangston.

Gezielte Nachfragen zu Regeln der eigenen Armee werden dem Mitspieler wahrheitsgemäß und in vollem Umfang beantwortet. Im Zweifelsfall darf jeder Mitspieler darauf bestehen die Regelpassage im dazugehörigen Codex, Regelbuch, Errata oder FAQ einzusehen. Hierzu gehört auch das aushändigen einer korrekten Armeeliste vor dem Spiel und jederzeit während des Spiels.

Das faire Spiel steht im Vordergrund. Vergisst der Gegenspieler eine Einheit oder sogar eine Phase, so weist man ihn mindestens einmal darauf hin. Ist einer der beiden Spieler entgegenkommend und lässt seinen Gegner einen vergessenen Zug nachholen, so erwidert der Gegenspieler die Geste. Sollte das Vergessen von zum Beispiel Spielzügen, trotz mehrmaligem Hinweis weiter vorkommen, ist es legitim diese Hinweise einzustellen.

Vermeidet Unklarheiten indem ihr mit eurem Mitspieler sprecht. Die meisten Missverständnisse können bereits frühzeitig vermieden werden, indem ihr zum Beispiel sagt: „Ich bewege diese Einheit in Schussreichweite auf deine Einheit.“ Angriffsreichweiten können gemeinsam vor einem entscheidenden Wurf ermittelt werden.

Sollte es zu einer Uneinigkeit kommen, versucht diese untereinander zu klären. Es ist nicht die Aufgabe des Schiedsrichters die Regelzeile aus dem Codex zu suchen und vorzulesen. Daher lest zuerst alle möglichen Regelwerke, wie Codex, Regelbuch, FAQ und Errata durch, bevor ihr den Schiedsrichter um Hilfe bittet. Eine Entscheidung kann oft auch durch einen Wurf auf die 4+ entschieden werden.
Solltet ihr dennoch den Schiedsrichter zur Hilfe bitten ist dessen Entscheidung bindend und endgültig.

Besteht ein Mitspieler auf das Verwenden einer Schachuhr, so ist der andere Mitspieler dazu verpflichtet nach bestem Gewissen die Schachuhr mit zu nutzen. Auf keinen Fall ist es gestattet das Verwenden einer korrekt funktionierenden Schachuhr zu untersagen.

Es wird unter keinen Umständen im Spiel mutwillig betrogen. Wer mit gezinkten Würfeln, manipulierten Maßbändern, Karten oder Regelwerken spielt, Gelände oder Einheiten umpositioniert oder in anderen Wegen absichtlich zum eigenen Vorteil betrügt wird ohne Ausnahme vom Turnier ausgeschlossen.

Login